Verbundenheit und Grenzen

Eine offene Abendgruppe für Entspannung und Präsenz in authentischen Begegnungen.

 

Verbundenheit ist ein menschliches Grundbedürfnis. Wir brauchen  Verständnis, Körperkontakt, wollen gesehen und angenommen werden; wir wollen lieben und geliebt werden und dazu brauchen wir entspannte und echte Begegnung.
Ein Teil davon ist die Erfahrung, dass wir uns zurückziehen können, ohne aus der Verbundenheit zu fallen.

 

Gleichzeitig ist Autonomie ebenfalls ein menschliches Grundbedürfnis. Wenn wir genug haben, ziehen wir uns zurück. Wir beenden die Begegnung(en) und ziehen eine Grenze um uns herum, in der wir allein sind. Wir können ausatmen und zur Ruhe kommen („Lass‘ mich in Ruhe!“), wir entspannen uns.
Ein Teil davon ist die Erfahrung, dass wir uns  jederzeit wieder öffnen und Kontakt aufnehmen können, ohne diese Rückzugsmöglichkeit zu verlieren.

 

Das ist das Einatmen und Ausatmen unseres sozialen Lebens.

 

Doch manchmal geht uns das Gespür für unseren sozialen Atemrythmus verloren. Oder wir haben ihn nie erfahren können. Das kann weh tun, traurig oder wütend machen. Oder wir sind verstört, verwirrt, und etwas in uns erstarrt in Anspannung, wie ein Fluss, den wir anhalten.

 

Ich lade dich ein, dich in einem geschützten Feld deinem ganz eigenen sozialen Atemrythmus zu widmen. Du darfst dich in ausprobieren und dich (neu) entdecken. Vielleicht verlierst du dich leicht im Kontakt mit anderen Menschen. Hier darfst du dich neu/anders ausprobieren, dich jederzeit im Kontakt mit anderen sammeln und zentrieren.
Oder du bist schüchtern, fühlst dich verschlossen. Dann nimm dir die Zeit, die du für deine wahrhaftige Kontaktfähigkeit brauchst! Wenn du hierbleibst, kannst du etwas Neues entdecken.

 

Wir experimentieren in der Gruppe mit Spontaneität, Humor und Lebendigkeit, mit Innehalten und Stille, Blickkontakt, Sprechen und Austausch, Bewegung im Raum, Körperwahrnehmung, Körperkontakt, Langsamkeit und Wahrnehmung, Nähe und Abstand.

Und alle Gefühlsbewegungen bekommen Zeit, Aufmerksamkeit und gute Begleitung.

 

 Du experimentierst mit authentischen Grenzen – jetzt und hier.

 


Bring bitte mit:

Dich selbst, wie du gerade bist, in lockerer Kleidung, in der du dich wohlfühlst und dich gut bewegen kannst. Deine Selbstverantwortung und deine Neugier auf Menschen.

 

Wann:

 

Wo:

 

Kosten: 25€ pro Abend

 

Leitung: Heiner Pithan, Gestalttherapeut